29.08.19

Grüne Soße für litauische Gäste

Ukmerge in Litauen ist die Partnerstadt Karbens. Was lag näher, als einmal eine Gruppe der Litauisch-Deutschen Seniorenfreizeit zu uns einzuladen? In der letzten Augustwoche war es dann soweit. Hier ein kleiner Rückblick auf den interessanten Besuch.

Am Donnerstag, den 22.8., hatten wir eine Gruppe der Litauisch-Deutschen Seniorenfreizeit unter Leitung von Fritz Amann zu Gast. Ukmerge in Litauen ist die Partnerstadt Karbens. Die gemeinsame Freizeit war als Informationsaustausch gedacht und gab Einblick in den Alltag unser ausländischen Altersgenossen sowie über das Engagement für und mit älteren Mitbürgern.

Renate Breiter erzählte zunächst ausführlich über unser Projekt „Gemeinsam Wohnen im Alter“. Eine lebhafte Diskussion schloss sich an. Anschließend stellte Hans-Jürgen Kuhl auf einem Spaziergang rund ums Haus das Projekt der Nidda-Renaturierung vor. Mit entsprechend gutem Appetit kam die Gruppe rechtzeitig zum vorbereiteten Mittagessen zurück. Auf dem Speiseplan stand das typisch regionale  Gericht „Grüne Soße“ mit gekochten Eiern und Pellkartoffeln. Die Bewohnerinnen des Hauses hatten fünf verschiedene Versionen der heimischen Spezialität vorbereitet und die Tische liebevoll gedeckt. Die Gäste waren begeistert, hatten sie doch bisher noch nie etwas von unserem hessisches Nationalgericht gehört, geschweige denn es schon mal probiert. Die Laune war gut. Gespräche kamen schnell in Gang, sprachlich unterstützt von der erfahrenen Dolmetscherin Almira Molcanova. Rezepte wurden ausgetauscht. Die Litauengruppe lud uns alle herzlich ein, bei einem Gegenbesuch unbedingt die litauische Suppenspezialität „Rote Bete Kaltschale“  auszuprobieren. In freundschaftlicher Stimmung verabschiedeten wir uns voneinander.

Autorin: Renate Breiter, Foto-Copyright: Regina König-Amann