Unser Folgeprojekt

Wie wollen wir leben und wohnen, wenn wir alt sind? Die Frage stellen sich nicht nur wir, sondern auch viele andere. Viele meldeten sich bei unserem Verein, um mehr über unser Projekt zu erfahren. Aufgrund zahlreicher Anfragen luden wir  im Spätsommer 2018 Interessierte zu einem ersten Kennenlernen ein. Daraus entstand eine neue, zweite Initiative: die WiA-2.

Die WiA-2

Derzeit zählen wir rund zwölf Paare und zwölf Singles, die sich vorstellen können, gemeinsam zu wohnen. Wir sind dabei, uns als Gruppe zu festigen und eine gemeinsame Basis zu finden, was unsere Vorstellungen und Werte hinsichtlich eines zukünftigen Zusammenlebens angeht. Grundlage ist für uns die Realisation eines Wohnkonzepts auf Mietbasis mit 25 bis 30 Wohnungen für Menschen 50+.

An dieser Stelle berichten wir weiter kontinuierlich über die Fortschritte unseres Projekts.

INTERESSE an WiA-2?
Wir sind offen für weitere Mitbewohner*innen. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Hannelore Wikstroem
M 0157 5289 1870
ODER
Ute Giesler | M 0163 1824 789
u.giesler@gmx.de
PRESSE + ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Kontakt:
Hilde Hutchings
M 0179 6711 360
info@hutchings.de
Unsere Entwicklungsschritte

06.05.2019

Zusammen mit unserem Wunsch-Bauträger, der GSW, besprachen wir heute das Für und Wider des uns angebotenen Grundstücks ``Im Hain``. Es stellte sich heraus, dass es noch Klärungsbedarf gibt. Den werden wir in den nächsten Tagen und Wochen angehen. Darüber hinaus wird GSW uns eine Kakulation auf Basis der heutigen Baukosten erstellen, damit wir eine ungefähre Ahnung von den zukünftigen Mietpreisen bekommen. Es bleibt spannend.

01.04.2019

Wir sind einen Schritt weiter. Die Stadt bot uns ein Grundstück an, bei dem der Bebauungsplan bereits steht. Wir könnten also, sofern alles glatt geht, voraussichtlich Herbst nächsten Jahres mit dem Bau des Hauses beginnen. Bauträger soll wohl nun doch endgültig die GSW sein. Unsere Gruppe ist gleich mal zum Grundstück ``Im Hain`` gewandert. Es hat Vor- und Nachteile, wie alles im leben. Wenn wir uns am 6.5 wieder treffen, werden wir uns wohl eher dafür entscheiden. Das ist jedenfalls die Tendenz. Es bleibt spannend.

22.01.2019

Zweiter Besuch bei Bürgermeister Guido Rahn. Er hatte WiA bereits Anfang Oktober 2018 ein Grundstück im Neubaugebiet zwischen Luisenthaler Straße und Brunnenweg zugesichert. Bei diesem Besuch äußerte er, dass ggf. ein Grundstück am Rande des Quellenhofsfür uns in Frage käme. Im Herbst d.J. soll der Bebauungsplan erstellt werden und im Herbst 2020 die Baugenehmigung vorliegen.

03.12.2018

Wir haben Kontakt zu möglichen Bauträgern aufgenommen. Am 3.12. treffen wir Vertreter des Gemeinnützigen Siedlungswerks (GSW), das als Bauträger bereits das erste WiA-Projekt realisiert hat.

21.10.2018

Unser erster Workshop. Gemeinsam erarbeiten wir Wünsche und Zielvorstellungen für ein gemeinsames Wohnen.